Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 1262 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 2152 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 6213 kB)


Kontakt:


Bistro Pishka
Bergmannstraße 1
10 96 1 Berlin
Telefon: 030 / 23 92 10 32


Internet: www.pishka.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr


Bistro Pishka


Wer im Bergmannkiez unterwegs ist und authentische Speisen aus Baschkirien - das liegt nördlich von Kasachstan - oder Russland probieren möchte, dem sei das „Pishka“ – Bashkirian Bakery & Fresh Food - in der Bergmannstraße 1 empfohlen. Auf dem Speiseplan stehen Produkte wie Wareniki und Watruschka, beides gefüllte Teigtaschen, Kurnik, das sind Piroggen, oder Tabikmak, das sind Eierkuchen aus Hefeteig. Weiter gibt es Hauptgerichte wie baschkirische Buletten, gebratenen Fisch oder Putenrollbraten. Auch die Getränke sind baschkirisch oder russisch: Kwas, ein Brotgetränk oder Mors, ein Fruchtsaftgetränk. Natürlich kann man hier auch einfach seinen Kaffee trinken. Die Gerichte werden täglich abwechselnd angeboten. Außerdem werden jeden Tag frischer Salat sowie Suppen bereitgehalten. Die Mahlzeiten kosten zwischen 1,50 und 3 Euro.


Im vorderen Bereich des Bistros befindet sich ein langer Verkaufs-Tresen mit zahlreichen Esswaren. Im hinteren Bereich erreicht man über eine vierstufige Treppe mit Geländer mehrere Tische. Dort kommt man auch über zwei Türen zur – nicht gekennzeichneten - Toilette. Im Sommer gibt es auch eine Bewirtschaftung vor der Tür.


Pishka startete 2000 in der baschkirischen Hauptstadt Ufa. Im Jahre 2005 kamen Filialen in den baschkirischen Städten Sterlitarnak und Salawat dazu, später auch eine in Moskau und am 25. Juni 2015 die hiesige Filiale in der Bergmannstraße.
In das „Pishka“ kommt jegliches Klientel, darunter viele junge Leute, Familien, Menschen, die zum Mittag- oder Abendessen vorbeischauen. Natürlich kann man auch Salate, Teigtaschen und Piroggen kaufen und zu Hause verzehren.


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Mehringdamm (U6 Richtung Alt-Mariendorf/U7 Richtung Rudow) zum Bistro „Pishka“, Bergmannstraße 1, 10 96 1 Berlin


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Alt-Mariendorf/Rudow. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Einige Meter weiter. Rechter Hand Kiosk. Einige Meter weiter. Links entlang. Etwa 20 Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg mit Fahrradweg.


Rechter Hand Mehringdamm. Links orientieren. Etwa 70 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Mehringdamm/Gneisenaustraße. An der taktilen Ampel die Gneisenaustraße mit Fahrradwegen und breitem Mittelstreifen überqueren. Rechter Hand Mehringdamm. Etwa 300 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!; Poller!) bis zur Pluskreuzung Mehringdamm / Bergmannstraße. An der nicht barrierefreien Ampel die Bergmannstraße überqueren. Rechter Hand Mehringdamm. Links entlang. Linker Hand Bergmannstraße. Etwa 20 Meter weiter bis zur T-Kreuzung Bergmannstraße / Straße Am Tempelhofer Berg. Achtung Poller! Die Straße Am Tempelhofer Berg überqueren. Achtung Poller! Rechts orientieren. Wenige Schritte weiter. Zwei Stufen bis zur gläsernen Eingangstür. Diese ist links ausschlagend und öffnet nach innen.


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Mehringdamm (U6 Richtung Alt-Tegel/U7 Richtung Rathaus Spandau) zum Bistro „Pishka“, Bergmannstrasse 1, 10 96 1 Berlin


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges entgegen der Fahrtrichtung Alt-Tegel/Rathaus Spandau. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Etwa 15 Meter weiter. Links entlang. Etwa 20 Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg mit Fahrradweg.


Rechter Hand Mehringdamm. Links orientieren. Etwa 70 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Mehringdamm/Gneisenaustraße. An der taktilen Ampel die Gneisenaustraße mit Fahrradwegen und breitem Mittelstreifen überqueren. Rechter Hand Mehringdamm. Etwa 300 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!; Poller!) bis zur Pluskreuzung Mehringdamm / Bergmannstraße. An der nicht barrierefreien Ampel die Bergmannstraße überqueren. Rechter Hand Mehringdamm. Links entlang. Linker Hand Bergmannstraße. Etwa 20 Meter weiter bis zur T-Kreuzung Bergmannstraße / Straße Am Tempelhofer Berg. Achtung Poller! Die Straße Am Tempelhofer Berg überqueren. Achtung Poller! Rechts orientieren. Wenige Schritte weiter. Zwei Stufen bis zur gläsernen Eingangstür. Diese ist links ausschlagend und öffnet nach innen.

 


Wegbeschreibung vom Zentralpunkt/Sternverteiler Zossener Straße/Bergmannstraße zum Bistro „Pishka“, Bergmannstrasse 1, 10 96 1 Berlin


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.

An der taktilen Ampel die Zossener Straße überqueren. Linker Hand Bergmannstraße. Etwa 80 Meter weiter (Achtung: Häuser- Straßenkante möbliert! ) bis zur T-Kreuzung Bergmannstraße/Solmsstraße. Die Solmsstraße überqueren. Linker Hand Bergmannstraße. Etwa 100 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Bergmannstraße/Nostizstraße. Achtung: Poller!. Die Nostizstraße überqueren. Linker Hand Bergmannstraße. Links orientieren. Wenige Schritte weiter. An der taktil-akustischen Bedarfsampel die Bergmannstraße überqueren. Linker Hand Nostizstraße. Wenige Schritte weiter. Rechts entlang. Rechter Hand Bergmannstraße. Etwa 50 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!) bis zur ersten Einfahrt. Achtung: Poller!. Etwa 130 Meter weiter (Achtung Poller!; Häuser- und Straßenkante möbliert!) bis zur T-Kreuzung Bergmannstraße/Straße Am Tempelhofer Berg. Poller. 180 Grad-Drehung. Linker Hand Bergmannstraße. Rechts orientieren. Wenige Schritte weiter. Zwei Stufen bis zur gläsernen Eingangstür. Diese ist links ausschlagend und öffnet nach innen.