Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 1159 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 2180 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 2108 kB)


Kontakt:


Altstadtcafé Cöpenick
Alt-Köpenick 16
12 55 5 Berlin
Telefon: 030 / 65 47 40 69


Internet: www.altstadtcafe.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
täglich von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr


Altstadtcafé Cöpenick


Das Altstadtcafé Cöpenick ist im Stil eines Alt - Berliner Kaffeehauses um die Wende des 19. und 20. Jahrhunderts ausgestattet. Mit Spitzendeckchen verzierte Tische und silbernen Kerzenleuchtern darauf, Spitzengardinen an den Fenstern und ein an den holzgetäfelten Wänden angebrachter Sims mit alter Koch-und Dienstboten-Lektüre machen den Charme des Cafés aus.


Die Inhaberin Sabine Lausch kreiert ihre Torten, wie z. B. die Kardinal-Torte, Nougat auf Marzipan oder die Mohn-Tag-Torte, insgesamt cirka dreizehn Torten, selbst. Ihre Sahne-Buttercreme-und Fruchttorten haben es nicht nur in sich und schmecken hervorragend, sie sind auch besonders groß, wenigstens zehn bis zwölf Zentimeter hoch und dreizehn Zentimeter breit. Man kann übrigens auch nur ein halbes Stück Torte bestellen. Dazu passen die über vierzig verschiedenen Kaffeespezialitäten. Ob Kaffee aus verschiedenen Sorten zusammengestellt, mit und ohne Sahne oder Alkoholzusatz oder einfach ein normaler Kaffee oder Cappuccino, auch Kakao- und Teespezialitäten werden in großer Auswahl angeboten.


Zum Frühstück gibt es verschiedene Sorten Wurst und Käse, Obst, Kräuterquark, Honig, Marmelade und einen Korb mit verschiedenen Brotsorten. Ausgesuchte kleine herzhafte Speisen, wie zum Beispiel Eintopf in der Brotkruste oder Eierspätzle mit Sahnesoße sind ab etwa fünf Euro zu haben.
Softdrinks, Bier und Weine fehlen auch nicht auf der Karte.


Die jungen aufmerksamen und nostalgisch behäubten und beschürzten Serviererinnen und die klassische Musik im Hintergrund runden die bewährte Kaffeehaustradition ab. Sonntags zur Kaffeezeit spielt ein Pianist typische Berliner Lieder.


In den Sommermonaten öffnet der Cafégarten an der Uferpromenade der Dahme. Das Zwitschern der Spatzen und das Möwengekreisch wird an diesem Ort manchmal vom Tuten der Ausflugsdampfer übertönt, die die Anlegestelle Luisenhain anlaufen.

Stand 2016


Wegbeschreibung vom Zentralpunkt/Sternverteiler Bushaltestelle Schlossplatz Köpenick Linie 165 in Fahrtrichtung U-Bahnhof Märkisches Museum zum Altstadtcafé Cöpenick, Alt-Köpenick 16 , 12 55 5 Berlin.


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


180-Grad-Drehung. Rechter Hand Buswartehäuschen. Linker Hand Müggelheimer Straße. Etwa fünfzehn Meter weiter (Achtung: linker Hand angeschlossene Fahrräder!) bis zur taktil-akustischen Ampel.


Linker Hand Müggelheimer Straße. Etwa fünfzehn Meter weiter bis zur T-Kreuzung Müggelheimer Straße/ Straße Alt-Köpenick. An der taktil-akustischen Ampel die Straßenbahnschienen bis zur ersten Fußgängerinsel überqueren. An der Ampel die Straßenbahnschienen bis zur zweiten Fußgängerinsel überqueren. Die Straße Alt-Köpenick ist wie eine Einfahrt gepflastert. An der Ampel die Straße Alt-Köpenick überqueren. Linker Hand Müggelheimer Straße. Rechts entlang. Rechter Hand Straße Alt-Köpenick. Etwa 70 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!) bis zum ersten Bodenindikator der Straßenbahnhaltestelle Rathaus Köpenick.


Etwa 50 Meter weiter bis zur ersten Durchfahrt - Achtung: Häuserkante möbliert!


Etwa zwanzig Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur zweiten Durchfahrt. Wenige Schritte weiter - Achtung: Häuserkante möbliert! - ist das Altstadtcafé Cöpenick.


Stufe. Holzglastür nach innen versetzt. Messingklinke.