Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 320 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 3952 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 7406 kB)


Kontakt und Preise:


Hostel am Flussbad
Gartenstrasse 42 bis 50
12 55 7 Berlin


Rezeption:
Büro Gartenstrasse 48
Montag bis Freitag: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, danach am Tresen des Restaurants Krokodil
Telefon: 030/ 65 88 00 94
Telefax: 030/ 65 88 00 93


Internet: www.der-coepenicker.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Preise in der ehemaligen Bootswerft:
Mehrbettzimmer: 17 Euro pro Person; ab 20 Personen: 15 Euro 50 pro Person
vom 1.November bis 31.März: ab 2 Übernachtungen 13 Euro pro Person
Bettwäsche: einmalig 6 Euro
Frühstücksbufett: 4 Euro 90
warmes Abendessen: 8 Euro


Preise in der alten Wäscherei:
Einzelzimmer mit Frühstück: 46 Euro
Doppelzimmer mit Frühstück: 66 Euro
Dreibettzimmer mit Frühstück: 96 Euro
Vierbettzimmer mit Frühstück: 116 Euro


Restaurant Krokodil
Gartenstrasse 48


Öffnungszeiten:
an Werktagen: 17.00 Uhr bis Mitternacht
Sonntag: 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr, Brunch von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Eine Reservierung wird dringend empfohlen.


Hostel am Flussbad und Restaurant Krokodil


Das Hostel am Flussbad liegt unweit der historischen Köpenicker Altstadt direkt am Dahmeufer in ruhiger Lage. Entweder kann man preiswert und urig in 4-, 6-, und 8-Bett- Zimmern in einer ehemaligen Bootswerft oder eher gediegen in einer alten Wäscherei übernachten. Alle Zimmer sind zum Strand hin ausgerichtet und befinden sich in zwei alten dreigeschossigen Backsteinbauten links und rechts neben dem Flussbad. 1897 wurde es gegründet und ist somit die älteste Flussbadeanstalt Berlins. Sollten die eigenen Kapazitäten nicht ausreichen, wird bei der Vermittlung von privaten Unterkünften im nahe gelegenen Fischerkiez geholfen.


In der alten Wäscherei sind alle Zimmer sehr geräumig und verfügen über behindertengerechte Duschbäder. Es gibt kein Telefon auf den Zimmern. Die Flure sind kontrastreich gestaltet: weiße, ertastbare Backsteinwände und Türen aus dunklem Holz. Die Zimmernummern an der Oberkante der Türen sind gestanzt, also auch erfühlbar. In diesem Gebäude gibt es einen Lift, dessen Beschriftung taktil erfassbar ist. Im Erdgeschoss befindet sich ein Saal, in dem die Gäste beider Häuser ihr Frühstück beziehungsweise Abendbrot einnehmen können. Das Frühstück wird in Bufettform angeboten, nach Absprache kann aber auch serviert werden.


Die alte Bootswerft verfügt über einen großen Aufenthaltsraum mit Teeküche. Dort gibt es keinen Lift. Jede Etage hat zwei Gemeinschaftsduschen. Die Gäste sind bunt gemischt; Gruppen oder Einzelreisende in allen Altersgruppen verschiedener Nationalitäten fühlen sich hier wohl. Das Team hat bereits Erfahrungen mit Gruppen Blinder und Sehbeeinträchtigter, die Gäste werden zu den Zimmern geführt , Blindenführhunde sind willkommen und kosten nichts extra. Für Hotelgäste ist das Baden im Flussbad bis 22.00 Uhr kostenfrei; bis 18.00 Uhr ist ein Rettungsschwimmer vor Ort. Ein besonderes Highlight: Man kann sich ein Floß mitsamt Flößer mieten und damit auf den angrenzenden Gewässern schippern. Bis zu 15 Personen haben darauf Platz und es kann sogar gegrillt werden. (Buchung über Herrn Uwira (montags bis freitags 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 64 32 96 78 oder per e-mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )


Zum Flussbad gehört das Restaurant Krokodil mit erlesener Küche und gelegentlichen Konzerten verschiedener Genres. Um ein gleich bleibend hohes Niveau bieten zu können, variieren die Speisen häufig und sind saisonabhängig. Hier ein kleiner Auszug aus der Karte: Zitronengras - Kokos - Suppe mit Garnelen, Rucola mit marinierten Hähnchenfilets und Mango – Vinaigrette, Gebratenes Zanderfilet mit Spargel - Tomaten - Ragout und Kartoffeln, Belgische Waffel mit Vanilleeis und heißen Kirschen.


Das Hostel verfügt über drei komplett ausgestattete Seminar- und Schulungsräume in unterschiedlichen Größen, die ab 125 € gebucht werden können. Der Saal der alten Wäscherei kann für private Feiern, inclusive gastronomischer Betreuung, genutzt werden. Die einzigartige Atmosphäre dieser Lokalitäten ist für viele Gäste immer wieder ein Grund, nach j w d (janz weit draußen) zu kommen.


Wegbeschreibung vom Zentralpunkt/Sternverteiler Bushaltestelle Schlossplatz Köpenick Linie 167 in Fahrtrichtung U-Bahnhof Boddinstraße zum Restaurant Krokodil mit dem Hostel Am Flussbad, Gartenstraße 15, 12 55 5 Berlin.


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


180-Grad-Drehung. Rechter Hand Buswartehäuschen. Linker Hand Müggelheimer Straße. Etwa fünfzehn Meter weiter (Achtung: linker Hand angeschlossene Fahrräder!) bis zur taktil-akustischen Ampel. An der Ampel die Müggelheimer Straße mit Fahrradwegen, Fußgängerinsel und Straßenbahnschienen überqueren. Links entlang.


Linker Hand Müggelheimer Straße. Wenige Schritte weiter bis zur Einfahrt. Die Einfahrt überqueren. Rechter Hand Grünflächenkante. An der Kante orientieren. Etwa 30 Meter weiter. Achtung: linker Hand Litfasssäule! Etwa 60 Meter weiter bis zum Ende der Grünflächenkante. Etwa 100 Meter weiter (Achtung: Fußgängerweg mit Fahrradweg !) bis zur T-Kreuzung Müggelheimer Straße/Straße Kietz. Die Straße Kietz ist wie eine Einfahrt gepflastert.


180-Grad-Drehung. Rechter Hand Müggelheimer Straße. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Straße Kietz. Etwa 50 Meter weiter( Achtung: Fußgängerweg wie Häuser- und Straßenkante gepflastert!; linker Hand Baumscheiben! ) bis zum vorspringenden Treppenaufgang. Etwa 110 Meter weiter bis zur vorspringenden Hauswand. Links entlang.


Rechter Hand Hauswand. Wenige Schritte weiter. Die Straße Kiez ist wie eine Einfahrt gepflastert. Rechts entlang. Linker Hand Straße Kiez. Etwa 30 Meter weiter (Achtung: sehr schmaler Fußgängerweg!) bis zur Einfahrt. Linker Hand Gartenstraße. Etwa 50 Meter weiter. Linker Hand Metallsperre. Wenige Schritte weiter (Achtung: hüfthoher Mülleimer angeschlossene Fahrräder!) bis zum Ende der Sperre. Etwa zwanzig Meter weiter ist das Restaurant Krokodil mit dem Hostel am Flussbad.


Halbrunde Mosaikpflasterung. Stufe. Holztür. Schmiedeeiserne Klinke.


Zum Restaurant: wenige Schritte weiter bis zur Glasflügeltür. Wenige Schritte weiter. Achtung: Treppenabgang! Wenige Schritte weiter. Tresen rechts.


Zum Hostel: wenige Schritte weiter. Links entlang. Der Treppenaufgang endet im Obergeschoss. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Büro und Rezeption rechts


Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Spindlersfeld (S 47) zum Hostel Am Flussbad mit dem Restaurant Krokodil , Gartenstraße 15, 12 55 5 Berlin.


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung. Etwa fünfzehn Meter weiter (Achtung: linker und rechter Hand angeschlossene Fahrräder!) bis zum Ende der Rampe. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter ( Achtung: linker und rechter Hand angeschlossene Fahrräder!) bis zum Fußgängerweg mit Fahrradweg. Links entlang.


Rechter Hand Oberspreestraße. Etwa fünfzehn Meter weiter (Achtung: Fußgängerweg mit Fahrradweg!; linker Hand Blumenhändler!) bis zur Plus-Kreuzung Oberspreestraße/Ottomar-Geschke-Straße. An der taktil-akustischen Ampel die Oberspreestraße mit Fahrradwegen und Fußgängerinsel überqueren. Linker Hand Ottomar-Geschke-Straße Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Oberspreestraße. Wenige Schritte weiter. Achtung: Fahrradweg! Den Fahrradweg überqueren. An der Ampel die Ottomar-Geschke-Straße mit Straßenbahnschienen bis zum Mittelstreifen überqueren. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter bis zum Beginn des Bahnsteiges. Ausstieg am zweiten Halt Schlossplatz Köpenick.


Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges entgegen der Fahrtrichtung. Etwa fünfzehn Meter weiter. Links entlang. An der taktil-akustischen Ampel die Müggelheimer Straße mit Fahrradweg überqueren. Links entlang.


Linker Hand Müggelheimer Straße. Wenige Schritte weiter bis zur Einfahrt. Die Einfahrt überqueren. Rechter Hand Grünflächenkante. An der Kante orientieren. Etwa 30 Meter weiter. Achtung: linker Hand Litfasssäule! Etwa 60 Meter weiter bis zum Ende der Grünflächenkante. Etwa 100 Meter weiter (Achtung: Fußgängerweg mit Fahrradweg !) bis zur T-Kreuzung Müggelheimer Straße/Straße Kietz. Die Straße Kietz ist wie eine Einfahrt gepflastert.


180-Grad-Drehung. Rechter Hand Müggelheimer Straße. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Straße Kietz. Etwa 50 Meter weiter( Achtung: Fußgängerweg wie Häuser- und Straßenkante gepflastert!; linker Hand Baumscheiben! ) bis zum vorspringenden Treppenaufgang. Etwa 110 Meter weiter bis zur vorspringenden Hauswand. Links entlang.


Rechter Hand Hauswand. Wenige Schritte weiter. Die Straße Kiez ist wie eine Einfahrt gepflastert. Rechts entlang. Linker Hand Straße Kiez. Etwa 30 Meter weiter (Achtung: sehr schmaler Fußgängerweg!) bis zur Einfahrt. Linker Hand Gartenstraße. Etwa 50 Meter weiter. Linker Hand Metallsperre. Wenige Schritte weiter (Achtung: hüfthoher Mülleimer!; angeschlossene Fahrräder!) bis zum Ende der Sperre. Etwa zwanzig Meter weiter ist das Hostel am Flussbad mit dem Restaurant Krokodil..


Halbrunde Mosaikpflasterung. Stufe. Holztür. Schmiedeeiserne Klinke.


Zum Hostel: wenige Schritte weiter. Links entlang. Der Treppenaufgang endet im Obergeschoss. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Büro und Rezeption rechts


Zum Restaurant: wenige Schritte weiter bis zur Glasflügeltür. Wenige Schritte weiter. Achtung: Treppenabgang! Wenige Schritte weiter. Tresen rechts.