Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 336 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 415 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 847 kB)


Kontakt:


Schweden-Markt
Spezialitäten und Kunstgewerbe
Dickhardtstraße 60
12 15 9 Berlin
Telefon: 030 / 22 19 46 74


Internet: www.schweden-markt.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 Uhr bis 18 .00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr


Schweden-Markt


Der kleine Laden nahe dem U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm Platz ist ein Paradies für Schweden-Liebhaber und solche, die es werden wollen.


Importiert werden Räucherfisch, Elchfleisch, Bärenfleisch und der berühmte „Stinkefisch“ Surströmming: vergorener Hering in Dosen, für uns vielleicht gewöhnungsbedürftig, in Schweden aber ein Nationalgericht und für echte Schwedenfans ein Muss. Wer schon einmal in Schweden war, hat sicher das köstliche Erfrischungsgetränk Filmjölk probiert: Ähnlich wie unsere Sauermilch und mit Obst und Knäckebrot zusammen ein Genuss. Herr Drescher erzählte von Kunden, die überrascht und glücklich waren, dieses Getränk bei ihm kaufen zu können. Er gibt auch gerne Tipps für die Zubereitung der Fleisch– oder Fischspezialitäten. In Schweden ist das Angebot an gluten-und laktosefreien Produkten viel größer als in Deutschland, weshalb viele Lebensmittel-Allergiker ihr Brot und andere Lebensmittel gern im Schweden-Markt kaufen.


Souvenir-Artikel, Haushaltswaren, schwedische CDs und DVDs und auch schwedische Zeitungen können besorgt werden. Herr Drescher berät seine Kunden sehr freundlich und steht blinden und sehbehinderten Kunden gerne mit Rat und Tat zur Seite. Man spürt seine Liebe zu diesem Land.


Ich wurde neugierig und habe mir eine Elchsalami gekauft, der würzige herbe Geschmack hat mich begeistert. Wer einmal etwas Neues in der Küche ausprobieren will oder süße Sachen aus Schweden naschen möchte, kommt an diesem Laden nicht vorbei.


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz (U9) zum Schwedenmarkt, Dickhardtstraße 60, 12 15 9 Berlin


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Achtung: Kein Leitsystem vorhanden!
Ausgang am Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Rathaus Steglitz. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Etwa fünfzehn Meter weiter. Links entlang. Etwa zwanzig Meter weiter. Links orientieren. Etwa 50 Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.


Rechter Hand Schmiljanstraße. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Schmiljanstraße. Etwa fünfzehn Meter weiter. Rechts entlang. Linker Hand Schmargendorfer Straße. Etwa 100 Meter weiter. (Achtung: Baumscheiben, Poller!) bis zur ersten Einfahrt. Achtung: Poller! Die Einfahrt ist wie eine Straße gestaltet. Etwa 30 Meter weiter bis zum Kreisverkehr Schmargendorfer Straße/Renee-Sintenis-Platz. Poller! Rechts entlang. Linker Hand Renee-Sintenis-Platz. Etwa 40 Meter weiter (Achtung: Baumscheiben!) bis zum Kreisverkehr Renee-Sintenis-Platz/Handjerystraße. Achtung: Poller! Die Handjerystraße überqueren. Achtung: Poller! Linker Hand Renee-Sintenis-Platz. Etwa 40 Meter weiter (Achtung: Baumscheiben!) bis zum Kreisverkehr Renee-Sintenis-Platz/Schmargendorfer Straße. Rechts entlang. Linker Hand Schmargendorfer Straße. An der Straßenkante orientieren. Etwa 50 Meter weiter (Achtung: Baumscheibe!) bis zum Poller. Leicht rechts orientieren. Einige Meter weiter. Leicht links orientieren. Etwa 120 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Schmargendorfer Straße/Rheinstraße. Leicht rechts orientieren. Wenige Schritte weiter. An der nicht barrierefreien Ampel die Rheinstraße mit Fahrradwegen und Mittelstreifen überqueren. Linker Hand Dickhardtstraße. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Rheinstraße. Einige Meter weiter bis zur T-Kreuzung Rheinstraße/Dickhardtstraße. Die Dickhardtstraße überqueren. Linker Hand Rheinstraße. An der Häuserkante orientieren. Einige Meter weiter. Rechts entlang. Rechter Hand Dickhardtstraße. Wenige Schritte weiter. Rechts entlang. Etwa zwanzig Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zum Vorgarten. 180-Grad-Drehung. Linker Hand Dickhardtstraße. Rechts orientieren. Wenige Schritte weiter (Achtung: Aufsteller mit Schwedenfahnen!) ist der Schweden-Markt.


Große Schwedenfahne in Kopfhöhe. Stufe. Glastür. Klinke.