Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 1355 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 2532 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 2833 kB)


Kontakt:


Ridders Kaffeerösterei
Rösterei und Café
Schmiljanstrasse 13
12 16 1 Berlin


Telefon: 030/ 60 50 85 15
Telefax: 030/ 60 50 85 16


Internet: www.ridders.org
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr


Ridders Kaffeerösterei


In der Schmiljanstr. 13, in der nähe des U-Bahnhofs Friedrich Wilhelm Platz in Friedenau, meint man eine andere Welt zu betreten, wenn man die Tür der Kaffeerösterei Ridder öffnet. Befinde ich mich auf einer Kaffeeplantage in Brasilien oder in einem afrikanischen Hafen? So mag man sich fragen. Das Fenster ist voll beladen mit großen Säcken, in denen sich Kaffeebohnen befinden. Der Duft von frisch gerösteten Bohnen überwältigt und ist sogar schon auf der Strasse wahrzunehmen. Das Prunkstück steht mitten im Laden: eine große, gemütlich „fauchende“ Röstmaschine, in der Herr Ridder sorgfältig seine Bohnen röstet.


Der Hausherr erklärt, dass die Bohnen bei ca. 180 Grad ganz langsam (in ca. 15 Minuten) schonend geröstet werden. Zum Vergleich: Die Industrieröstung arbeitet bei ca. 600 Grad in 90 Sekunden! Daran erkennt man schon, was für ein herrlich veredelter Kaffee hier entsteht. Ein paar kleine Tische machen diese Rösterei zu einem interessanten Cafe, in dem man in kleinen Tassen die Sorten probieren und vergleichen kann und viel Wissenswertes über die Anbaugebiete wie Mittel-und Südamerika, Afrika und Asien von dem freundlichen Inhaber , Herrn Gerhard Ridder, erfährt. Schnuppern und Probieren ist hier gewollt, und manch unentschlossener Kunde nimmt erst einmal nur 100 Gramm seines Favoriten mit, um ihn zu Hause in aller Ruhe zu geniessen. Durch die häufige Röstung kleiner Mengen gibt es immer frischen Nachschub. Sorten wie: Brazil Santos Guaxupe, Ethiopia Yirgacheffe oder Indien Monsooned Malabar machen neugierig. Ein kleines Sortiment an Schokolade und Kakao steht auch zur Auswahl, aber die Hauptsache ist der Kaffee in jeder Form.


Ein Erlebnis für den Geschmacks- und Geruchssinn, meint Herr Ridder, der auch spannende Röstvorführungen abhält und diese für blinde und sehbehinderte Menschen sehr interessant gestaltet. Zun seinem Kundenstamm gehören auch blinde Menschen. Wer an einer Röstvorführung teilnehmen möchte, sollte bitte vorher telefonisch nach einem Termin fragen. Zufrieden verlässt man diesen kleinen Laden, mit seinem Lieblingsgetränk und der Gewissheit einen handwerklich gerösteten Kaffe von absoluter Frische erstanden zu haben.


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz (U9) zur Ridders Kaffeerösterei, Schmiljanstraße 13, 12 16 1 Berlin.


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Achtung: kein Leitsystem vorhanden! Ausgang am Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Rathaus Steglitz. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Etwa fünfzehn Meter weiter. Links entlang. Etwa zwanzig Meter weiter. Links orientieren. Etwa 50 Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.


Rechter Hand Schmiljanstraße. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Linker Hand Schmiljanstraße. Etwa fünfzehn Meter weiter. Rechts entlang. Linker Hand Schmargendorfer Straße. Etwa 100 Meter weiter ( Achtung: Baumscheiben!; Poller!) bis zur Einfahrt. Achtung: Poller!. Die Einfahrt ist wie eine Straße gestaltet. Etwa 30 Meter weiter bis zum Kreisverkehr Schmargendorfer Straße/Renee-Sintenis-Platz. Poller! Rechts entlang. Linker Hand Renee-Sintenis-Platz. Etwa 40 Meter weiter (Achtung: Baumscheiben!) bis zum Kreisverkehr Renee-Sintenis-Platz/Handjerystraße. Achtung: Poller! Die Handjerystraße überqueren. Achtung: Poller! Linker Hand Renee-Sintenis-Platz. Rechts entlang. Rechter Hand Handjerystraße. Etwa 150 Meter weiter (Achtung: Baumscheiben!; Poller!) bis zur Plus-Kreuzung Handjerystraße/Schmilljanstraße. Die Handjerystraße ist wie eine Einfahrt gepflastert. Die Handjerystraße überqueren. Linker Hand Schmiljanstraße. An der taktil-akustischen Bedarfsampel die Schmiljanstraße mit Fahrradwegen und Fußgängerinsel überqueren. Links entlang. Linker Hand Schmiljanstraße. Achtung: Poller! Die Handjerystraße ist wie eine Einfahrt gepflastert. Die Handjerystraße überqueren. Achtung: Poller! Linker Hand Schmiljanstraße. Etwa 50 Meter weiter (Achtung: Fußgängerweg mit Fahrradweg!) bis zur Durchfahrt. 180-Grad -Drehung. Rechter Hand Schmiljanstraße. Wenige Schritte weiter ist die Kaffeerösterei Ridder.


Drei Stufen. Glastür nach innen versetzt. Vertikaler Holzgriff.